nordbad münchen

„Neuen Glanz versprühen“ - Für die Schwimmhalle „Nordbad“ in München ist dies die Grundlage für eine Neuausrichtung des Lichtkonzepts im Hallen und Ruhebereich.

Gabriele Allendorf Light Identity verwirklichte dieses Credo, indem die Leuchten in die Architektur integriert wurden. Dabei wurden abgehängte Deckenfluter durch LED -Strahler an den Wänden ersetzt. So wird der Blick auf die Decke frei und der Raum erfährt durch den Rhythmus der beleuchteten Säulen eine Strukturierung. Zudem bietet das von den Säulen reflektierende Licht die nötige Helligkeit und sorgt für eine homogene, blendfreie Lichtstimmung im Raum. Der Säulengang hinter der steinernen Tribüne wird durch Downlights erhellt. Die klare und akkurate Form sowie Anordnung der Leuchten schafft Ruhe und lenkt das Hauptaugenmerk auf das Wandmosaik. Dieses wird zusätzlich mit Streulicht aus zwei LED Linien akzentuiert.

Die sichtbare Strukturierung des Ganges oberhalb des Ruhebereiches, sorgt für Orientierung und einen nahtlose Verbindung der einzelnen Schwimmbereiche.

Bauherr:

Stadtwerke München

Planung und Realisierung:

2014

Fotograf:

Christoph Stepan